Kunst- und poesietherapeutisches Arbeiten mit Märchen

Märchen sind in erzählerisch-poetische Form gegossene gelebte Erfahrung des Menschseins. Sie beeindrucken durch ihre einfache und doch bildreiche Sprache und berühren durch manche tiefe Einsicht. Indem sie direkt das Herz ansprechen, können sie tiefergreifendes Verstehen ermöglichen und eine Brücken zwischen Menschen bilden. Märchen sind Kulturgut; sie überbringen Weisheit, praktische Ratschläge, psychologische Erkenntnisse und menschliche Erfahrungen in einfacher und dennoch eindrücklicher Art und Weise. Märchen können zudem die Diskrepanz zwischen Gott, unserem Schöpfer (in Form von offenbar werden sittlicher moralischer Gesinnung der Protagonisten in Anlehnung an die 10 Gebote der Bibel) und dem teuflisch Bösen in der Welt (Verführung, Verblendung und Sünde wie etwa Gier nach Macht, Geld, Erfolg) aufzeigen und dadurch an unser Gewissen appellieren. Wo heute in den meisten Haushalten der TV mit „Reality Shows“ als „Unterhalter“ fungiert und Menschen „stillt“, haben sich Menschen noch vor Jahrhunderten Märchen auf sehr lebendige Weise erzählt, in gemütlicher geborgener Atmosphäre …

Kinder brauchen Märchen – heute mehr denn je!

Als ebenfalls ausgebildete Poesietherapeutin beschäftige ich mich intensiv mit Gestaltungsmöglichkeiten von Sprache und mit kreativem Schreiben. Ich schreibe seit über 30 Jahren – vorzugsweise Prosa und Gedichte sowie Märchen für Kinder und Erwachsene.

Selbstverfasste Märchen (aufbauend auf dem, meinem persönlichen christlichen Glauben zugrunde liegendem, Menschenbild) setze ich auch ganz gezielt in meiner kunsttherapeutischen Arbeit mit Kindern und Erwachsenen ein – auf der poetischen Ebene zeige ich auf, wie ich sie in der therapeutischen Begegnung wahrnehme und biete ihnen zudem neue Wege und Lösungsmöglichkeiten an.

Darüber hinaus gebe ich Kindern und auch Erwachsenen die Möglichkeit zum kreativen Schreiben oder dem gemeinsamen Verfassen einer Geschichte oder eines Gedichts. Dadurch können sie emotionale Inhalte besser strukturieren und sortieren, was ihnen wiederum hilft, Stress und innere Spannung abzubauen.

Durch das Märchenmalen biete ich zudem die Möglichkeit, die selbst geschriebene Geschichte oder ein von mir vorgelesenes Märchen mit Farben und Formen zu gestalten. Das Kind oder der Erwachsene kann sich hier auf mehreren Ebenen selbst begegnen. Seelische Inhalte werden mit kognitiven Inhalten verknüpft und eine Verarbeitung von Erlebnissen und Erfahrungen kann umfassend geschehen.

Auszüge aus einigen meiner selbstgeschriebenen Märchen für Kinder und Erwachsene finden Sie hier