Liebe Besucher,

hier können Sie sich ein Bild von der Person Christina Schmitt und meinen Erfahrungen machen:

  • geboren 1975 in Mannheim und seit 1998 tätig als examinierte Krankenschwester in ambulanten Pflegediensten, Seniorenheimen und verschiedenen Kreiskliniken im Raum Baden-Württemberg
  • seit 2007: Diplomkunsttherapeutin (FH), Hochschule für Kunsttherapie in Nürtingen (Auslandspraktikum in Cornwall, Großbritannien; Diplom mit Auszeichnung)
  • 2007: Mitarbeit als Kunsttherapeutin im Institut und Atelier für Kunsttherapie bei Dr. phil. Ruth Janschek-Schlesinger in Dresden
  • 2008: Tätigkeit als Kunsttherapeutin im Kinderhaus Regenbogen in Köngen
  • seit 2008: Poesietherapeutin, Zertifikatskurs der Dietrich Oppenberg Akademie Essen, Leitung: Prof. Dr. Franco Rest und Gisela Rest-Hartjes
  • seit 2009: Arbeit als Kunsttherapeutin im Erziehungsbeistand beim Sozialen Dienst Nürtingen
  • seit 2009: selbständige Tätigkeit als „Mobile Kunsttherapeutin“ bei Kindern & Eltern zuhause sowie an Kindergärten, Schulen, Jugendhilfeeinrichtungen, Familienbildungsstätten, Behindertenwerkstätten, Seniorenheimen, Hospizen und Kliniken in Baden-Württemberg (siehe „Projekte“)
  • Mitwirkung bei verschiedenen künstlerischen und kunsttherapeutischen Projekten (siehe „Projekte“)

Weiterbildungen: Maskenbau (Richard Austin), Psychodrama (Ali Gill), Gesang und Stimmbildung (Angela Hack), Aquarellmalerei (Dr. phil. Ruth Janschek-Schlesinger), Customer Portraiting auf der Basis von Neuro- psychologie (Thorsten Ströher), Erweiterte Bibliotherapie (Prof. Dr. med. Gunther Klosinski), Ausdruckstanz (Sawako Nunotani), Maskenspiel (Matthias Winter), Artist Development, Stage Training, Gesang, Bühnenpräsenz (Mona Suzann Pfeil), Theaterspiel (Sonja Koos), Systemischer Coach (Nicolai Albrecht)

„Ich möchte Menschen inspirieren, ihre Kreativität wecken und sie dazu ermutigen sich selbst durch das künstlerische Schaffen immer mehr zu entdecken, damit sie sich dadurch im Alltag immer besser entfalten und in bestimmten Lebenssituationen flexibler und selbstbestimmter handeln können!“

Christina Schmitt